© Wolfgang Heyderer 2013 ESV NATURFREUNDE TRAISKIRCHEN                      gegründet 2010 Startseite Über uns NEWS Termine Ergebnisse Archiv Galerie Links Sponsoren Kontakt Statistik
Den Tag genießen - Eisstock schießen!!
Herzlich willkommen beim

ERGEBNISSE ab dem 26. August 2014

Spiel- und Meisterschaftsergebnisse der vergangenen Jahre findest Du im ARCHIV!! ASPHALTSAISON 2014 26. August 2014 - 1. Casino Baden Sommercup 2014 - Gruppe B - 6. Runde - Nachtragsspiel Mit 12:0 Heimsieg gegen den ESV Kaltenleutgeben die Tabellenführung in Gruppe B gefestigt und den Aufstieg fixiert Am Dienstag, dem 28. August 2014 konnte nach zweimaliger Terminverschiebung endlich das Heimspiel gegen den ESV Kaltenleutgeben nachgetragen werden. In den ersten beiden Partien konnten die Gäste dem ESV Naturfreunde Traiskirchen, die in der Aufstellung Wolfgang Heyderer, Peter Köstinger, Helmut Bruckberger und Alfred Nager antraten, nichts entgegenset- zen und verloren beide Spiele mit jeweils 20:8. Im dritten Game konnten die Kaltenleutgebener Stockschützen ihren Vorteil in der letzten Kehre nicht nutzen und verloren auch dieses, wenn auch knapp, mit 13:11. In den letzten drei Spielen ließen die Naturfreunde-Stockschützen dann nicht mehr viel zu und gewannen auch die restlichen Partien in souveräner Manier. Somit wurde die Tabellenführung gegenüber dem ESV Hetzendorf behauptet und liegen die Traiskirchner weiterhin mit 10 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Um den Gruppensieg zu fixieren, benötigen die Naturfreunde im nächsten Heimspiel gegen den ASKÖ Mödling II am 2. September 2014 nur noch 3 Punkte, die wohl problemlos zu schaffen sein werden. WERTUNGSBLATT  -  GESAMTWERTUNG  -  MEINBEZIRK  - 30. August 2014 - Pokalturnier des ESV ASKÖ Gerasdorf Das Pokalturnier wurde nach 3 Durchgängen wegen anhaltender Regenfälle abgebrochen Nur einen Kurzauftritt gab es für den ESV Naturfreunde Traiskirchen mit Brigitte Fagbemigun, Peter Köstinger, Wolfgang Heyderer und einen Leihspieler des 1. ESV Leopoldau Wien beim Pokalturnier des ESV ASKÖ Gerasdorf. Nach 3 Runden wurde das Turnier wegen stark einsetzendem Regen unterbrochen und in weiterer Folge, da keine Wetterbesserung in Sicht war, ganz abgebrochen. 30. August 2014 - Landesmeisterschaft im Zielbewerb in Amstetten ESV Union Wang räumt bei der Landesmeisterschaft im Zielbewerb in Amstetten ab - 3 x Gold für Patrick Solböck - Alfred Nager auf Platz 20 bei den Herren Dieses Wochenende fand in Amstetten die Landesmeisterschaft im Zielbewerb statt. Als einziger Vertreter des ESV Natur- freunde Traiskirchen war Alfred Nager am Start, der leider nicht seinen besten Tag erwischte und sich mit Rang 20 in der Klasse Herren begnügen musste. Alle Ergebnisse der Landesmeisterschaft gibt es HIER  6. September 2014 - Pokalturnier des ASKÖ Mödling EK Elite Pottschach gewinnt durch die bessere Stockquote vor dem KSV Flughafen Wien und dem ESV Hetzendorf - ESV Naturfreunde Traiskirchen auf Rang 7 13 Mannschaften aus Wien, Niederösterreich und der Steiermark traten am Samstag, dem 6. September 2014 zum Vergleichs- kampf beim Pokalturnier des ASKÖ Mödling auf der erst kürzlich renovierten Mödlinger Stocksportanlage an. Als Favoriten um den Turniersieg kristallisierten sich sehr schnell der EK Elite Pottschach und der KSV Flughafen Wien heraus. Beide Teams mussten im Verlauf des Turniers nur 1 Niederlage hinnehmen und entschied dann die Stockquote zu Gunsten der Mannschaft des EK Elite Pottschach. Platz 3 holte sich der ESV Hetzendorf mit 2 Niederlagen vor dem SSV Zellerndorf (18:6). Der ESV Naturfreunde Traiskirchen mit Brigitte Fagbemigun, Peter Köstinger, Alfred Nager und Wolfgang Heyderer agierte diesmal mehr als glücklos und verlor 5 Spiele in der letzten Kehre, wobei man bei drei Partien die Punkte eigentlich schon in der Tasche hatte. In der Endabrechnung reichten dann die 10 gesammelten Punkte für den 7. Gesamtrang. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 9. September 2014 - 1. Casino Baden Sommercup 2014 - Gruppe B - 9. Runde Mit einem 12:0 Heimerfolg über den ASKÖ Mödling II den Gruppensieg und den Aufstieg fixiert Mit 10 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger ESV Hetzendorf ging der ESV Naturfreunde Traiskirchen in der Aufstellung Wolfgang Heyderer, Peter Köstinger, Alfred Nager und Helmut Bruckberger ins Heimspiel gegen den ASKÖ Mödling II. Da der Aufstieg in Gruppe A bereits feststand, benötigten die Naturfreunde Stockschützen nur mehr 3 Punkte gegen den Tabellen- letzten, um auch den Gruppensieg zu holen. Anfänglich versuchten die Mödlinger noch Druck zu machen und zu punkten, doch nutzten hier die Traiskirchner den Heimvorteil zu ihren Gunsten aus und konnten die ersten drei Partien vorzeitig für sich entscheiden. Danach konnte der ASKÖ Mödling nicht mehr zulegen und verlor auch die noch ausstehenden Spiele unter dem Wert geschlagen. Mit dem Maximum von 12 Punkten konnte der ESV Naturfreunde Traiskirchen, der im Vorjahr in der Gruppe C knapp den Aufstieg schaffte, heuer den Sieg in der Gruppe B fixieren und spielt somit im nächsten Jahr in der stärksten Gruppe um den Sieg mit. Zu verdanken haben die Traiskirchner den Durchmarsch in der Gruppe ihrem Neuzugang Alfred Nager, dessen Verbleib beim Verein allerdings noch nicht gesichert ist. Das Casino Baden Cup Finalturnier findet am 27. September 2014 auf der Stocksportanlage des ASKÖ Mödling statt und hoffen die Traiskirchner, nicht wie im Vorjahr, am Tabellenende zu rangieren. WERTUNGSBLATT  -  GESAMTWERTUNG  -  MEINBEZIRK  - 11. September 2014 - Duo-Herbstturnier der SG Pottschach EK Elite Pottschach ungeschlagener Sieger vor dem ESV ASKÖ Siedlerbuam Neunkirchen und dem ESV Naturfreunde Traiskirchen mit dem Duo Köstinger/Heyderer Wegen anhaltendem Regen musste die SG Pottschach ihr Duo-Herbstturnier am Donnerstag, dem 11. September 2014 die Veranstaltung auf der überdachten Stocksportanlage in Köttlach austragen. Neun Teams aus Niederösterreich und dem Burgenland waren zum Vergleichskampf angetreten. Das weitest angereiste Team kam mit Andrea Zdrahal (SSV Stock- falken Hohenau) und Waltraud Platschka (SU Mistelbach) aus dem Weinviertel und gaben die Damen einen Gegner auf Augenhöhe ab. In dem starken Starterfeld ging das Duo Florian Rudolf und Gerhard Fleischmann vom EK Elite Pottschach als ungeschlagener Turniersieger hervor. Platz 2 mit 2 Niederlagen holte das Duo Manfred und Martin Starker vom ESV ASKÖ Siedlerbuam Neunkirchen. Das Duo Peter Köstinger und Wolfgang Heyderer vom ESV Naturfreunde Traiskirchen musste sich dreimal geschlagen geben und erreichte den 3. Platz. Auf den weiteren Rängen folgten der ESV Hintenburg, ESV Kottingbrunn, ESV Eisblume Köttlach, ESV ASKÖ Tauchen, SSV Stockfalken Hohenau (Auswahl Weinviertel) und der 1. ESV Bad Fischau Brunn. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  -  17. September 2014 - Herbstturnier des ESC Wr. Neudorf SV Spillern Stocksport ungeschlagener Turniersieger - ESV Naturfreunde Traiskirchen auf Rang 2 Zum Saisonausklang veranstaltete der ESC Wr. Neudorf am Mittwoch, dem 17. September 2014 ein Herbstturnier auf der vereinseigenen Stocksportanlage, an dem 5 Vereine aus Niederösterreich teilnahmen. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen in der Aufstellung Brigitte Fagbemigun, Peter Köstinger, Alfred Nager und Wolfgang Heyderer musste sich im Auftaktspiel dem SV Spillern Stocksport geschlagen geben, konnte allerdings die anderen Begegnungen im 1. Durchgang gewinnen und lag somit zur Halbzeit auf dem 2. Rang. Um die Spillener abzufangen, hätten die Traiskirchner Stockschützen unbedingt einen Sieg benötigt, doch waren an diesem Tag die Schützen des SV Spillern Stocksport für die Naturfreunde eine Nummer zu groß und so setzte es erneut eine Niederlage. Noch angeschlagen verloren die Naturfreunde auch das Folgespiel gegen die SG St. Veit/Triesting und standen nun unter Zugzwang, um Rang 2 zu verteidigen. Durch Kantersiege gegen den ESV Fischamend und den 1. AESV Bad Vöslau erfüllte der ESV Naturfreunde Traiskirchen dann letztlich noch das Plansoll und landete auf dem 2. Platz. Dritter wurde der ESV Fischamend. Rang 4 und 5 ging an die SG St. Veit/Triesting und den 1. AESV Bad Vöslau. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  -  20. September 2014 - Allgemeinturnier des STV Winzendorf/Muthmannsdorf in Bad Fischau-Brunn ESV ASKÖ Siedlerbuam Neunkirchen gewinnt das Turnier vor dem ESV Union Natschbach Loipersbach und dem ESV Eisblume Köttlach - ESV Naturfreunde Traiskirchen auf enttäuschendem 11. Rang In der Walter-Wieser-Stocksporthalle in Bad Fischau-Brunn fand am Samstag, dem 20. September 2014 das Allgemeinturnier des STV Winzendorf/Muthmannsdorf unter Beteiligung von 13 niederösterreichischen Mannschaften statt. Mit einem Punkt Vorsprung (19:5) konnte sich der ESV ASKÖ Siedlerbuam Neunkirchen den Turniersieg vor dem ESV Union Natschbach Loipersbach (18:6 - 2,207) und dem ESV Eisblume Köttlach (18:6 - 2,179) holen. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen in der Aufstellung Brigitte Fagbemigun, Peter Köstinger, Alex Mücke und Wolfgang Heyderer kämpfte um Schadensbegrenzung und verfiel ab der Halbzeit zum Punktelieferanten für die anderen Teams. Mit mageren 6 Punkten landeten die Traiskirchner auf dem 11. Platz. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 27. September 2014 - 1. Casino Baden Sommercup 2014 - Finalturnier und Finale um den Wanderpokal Der 1. ESV Vösendorf gewinnt das Finalturnier vor dem ESC Vienna I und dem ESV Naturfreunde Traiskirchen - Das Finale um den Wanderpokal gewinnt der ESC Vienna gegen den ersatzgeschwächten ESV Naturfreunde Traiskirchen... Am Samstag, dem 27. September 2014 ging auf der Mödlinger Stocksportanlage das Finale des 1. Casino Baden Sommer- cups 2014 in Szene. Startberechtigt waren die ersten 4 Mannschaften der Gruppe A sowie der Gruppe B und die drei Erst- platzierten der Gruppe C. Den Auftakt bildete das Viertelfinale um den Wanderpokal. Als Steher für das Halbfinale waren die beiden Ersten der Gruppe A - der ESC Vienna I und der ASKÖ Mödling I - qualifiziert. Im Viertelfinale trafen der ESV Hetzendorf auf den ASKÖ Mödling IV und im zweiten Spiel der ESV Naturfreunde Traiskirchen auf den ASKÖ Ma. Theresia. Gespielt wurde auf 12 Kehren. Während es im Spiel Hetzendorf gegen Mödling bis zum Schluss spannend blieb, ehe sich die Mödlinger durchsetzten, gab es in der Partie ESV Naturfreunde Traiskirchen gegen ASKÖ Ma. Theresia schon nach wenigen Kehren bereits eindeutige Tendenzen für den Sieg der Traiskirchner, die letztlich auch überlegen gewannen. Somit konnten sich die Naturfreunde in der Aufstellung Wolfgang Heyderer, Peter Köstinger, Helmut Bruckberger und Alfred Nager mit Be- treuerin Brigitte Fagbemigun fast im Schongang für das Halbfinale qualifizierten, wo der ASKÖ Mödling I auf die Traiskirchner wartete. Nach Vorteilen für die Mödlinger konnten sich die Traiskirchner im Finish absetzen und sich somit für das Finale um den Wanderpokal qualifizieren. Im zweiten Halbfinalspiel traf der ESC Vienna I (Vorjahressieger und Erster der Gruppe A) auf den ASKÖ Mödling IV und konnte die Partie für sich entscheiden. Somit lautete das Finale um den Wanderpokal ESC Vienna I gegen den ESV Naturfreunde Traiskirchen. Laut Reglement fand jedoch vor dem Finale um den Wanderpokal das Finalturnier der Gruppenbesten statt. Die Spannung war hier wohl kaum zu toppen, da das Spitzentrio 1. ESV Vösendorf, 1. ESV Leopoldau und der ESV Naturfreunde Traiskirchen punktegleich, nur durch die Stockquote getrennt, in Führung lagen. Doch auch die Ver- folger ESC Vienna I und II, ESV Hetzendorf sowie die Teams des ASKÖ Mödling verloren den Anschluss an das Spitzentrio nicht, sodass kein Team sich absetzen konnte. Trotz einer knappen Niederlage gegen den 1. ESV Vösendorf in der letzten Kehre konnten die Naturfreunde Stockschützen nach der 6. Runde (und Zwangspause) durch die bessere Stockquote Rang 1 halten. Der Showdown sollte jedoch erst nach der Pause starten. Erster Gegner war der ESC Vienna I, der sich in der letzten Kehre trotz Nachschuß der Naturfreunde mit 10:16 durchsetzen konnte, was den Traiskirchnern die Tabellenführung kostete. Nächster Gegner war der ASKÖ Mödling I, den man zuvor bereits im Halbfinale besiegen konnte und auch in diesem Spiel sich die Naturfreunde Stockschützen durchsetzten. Da Sektionsleiter Köstinger trotz sehr guter Leistung auf Grund eines familiären Termins Unruhe in die Mannschaft brachte, musste man sich gegen den ASKÖ Mödling IV mit einem 15:15 Remis begnügen. Noch schlimmer wurde es, als man gegen den ESC Vienna II eine 13:15 Niederlage hinnehmen musste und damit auf den 3. Rang im Finalturnier zurückfiel. Prinzipiell wäre Platz 3 unter den 11 besten Mannschaften des 1. Casino Baden Sommercups 2014 als Erfolg zu werten, doch sollte es an diesem Tag nach dem verpassten Sieg des Finalturnieres für den Verein noch schlimmer kommen. Köstinger musste unbedingt seinen Termin wahrnehmen und der ESC Vienna nutzte die Chance und gab den Naturfreunden nicht die Möglichkeit auf eine halbe Stunde Zuwartens, sodass die überforderte Brigitte Fagbemigun in Straßenkleidung an Stelle von Köstinger einspringen musste. Dennoch lagen die Traiskirchner nach 3 Kehren mit 10:3 in Führung, hatten in der 4. Kehre bereits einen Siebener stehen, als der letzte Schütze von Vienna trotz eines totalen Fehlschusses einen Dreier für sein Team retten konnte. Obwohl die unvorbereitete Brigitte Fagbemigun noch einige Aussetzer zum Nachteil ihrer Mannschaft hatte, konnten sich die Wiener nicht richtig absetzen und kämpften bis zur 10. Kehre, ehe sie den Sieg ziemlich sicher (+14) in der Tasche hatten. Durch das verpatzte Finale (ohne Köstinger) hat sich der für den sportlichen Aufwind zeichnende Alfred Nager entschlossen den Verein zu verlassen und wieder für den ASKÖ Mödling zu spielen. Die Siegerehrung des 1. Casino Baden Sommercups 2014 findet kommenden Freitag, dem 3. Oktober 2014 um 19:30 Uhr im Casino Baden - Wintergarten statt. ENDERGEBNIS FINALTURNIER  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 28. September 2014 - Herbstturnier des HSV Großmittel ESV Naturfreunde Traiskirchen holen den 2. Platz beim Herbstturnier des HSV Großmittel hinter dem 1. EK Elite Pottschach 12 Mannschaften aus Niederösterreich und der Steiermark waren beim Herbstturnier des HSV Großmittel in der Jansakaserne am Sonntag, dem 28. September 2014 am Start. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen mit Peter Köstinger, Alex Mücke und Brigitte Fagbemigun war auf einen Leihspieler der St. Veiter angewiesen und konnte den 2. Platz belegen. Sieger der Veran- staltung wurde der 1. EK Elite Pottschach, der bis auf ein Remis gegen die Naturfreunde alle Spiele für sich entscheiden konnte. Platz 3 bis 5 wurde durch die Stockquote entschieden - 3. ESV Vorwärts Unter Aspang 14:8 - 2,053 - 4. 1. ESV Weitendorf 1 14:8 - 1,638 - 5. STV Winzendorf/Muthmannsdorf 14:8 - 1,301. Auf den weiteren Rängen folgten der ESV Kottingbrunn, der 1. ESV Weitendorf 2, 1. ESV Bad Fischau/Brunn, SG St. Veit/Triesting, ESV Neue Heimat Pottschach, 1. AESV Bad Vöslau und BEV Grünbach.                            ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 18. Oktober 2014 - Herbstturnier der Stockschützen PVÖ Stockerau SV Spillern Stocksport 2 holt den Turniersieg vor dem ESC Wr. Neudorf und dem ESV Hetzendorf - ESV Naturfreunde Traiskirchen kann rote Laterne abwehren... 9 Mannschaften aus Wien und NÖ sollten ursprünglich das Herbstturnier der Stockschützen PVÖ Stockerau auf der überdachten Stocksportanlage am Samstag, dem 18. Oktober 2014 bestreiten. Durch einen Fehler in der Annahme der Nennungen standen dann plötzlich 11 Mannschaften am Start, was die Veranstaltung durch zusätzliche 2 Zwangspausen in die Länge zog, der Stimmung der anwesenden Stockschützen jedoch keinen Abbruch tat. Überlegener Turniersieger wurde die Mannschaft des SV Spillern Stocksport 2 vor dem ESC Wr. Neudorf und dem ESV Hetzendorf. Beim ESV Natur- freunde Traiskirchen in der Aufstellung Brigitte Fagbemigun, Josef Pölleritzer, Rene Keyl und Wolfgang Heyderer wollte es an diesem Tag nicht so richtig laufen und landete man letztendlich auf dem vorletzten Platz. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  URKUNDE  -  MEINBEZIRK  - 25. Oktober 2014 - Saisonabschlußturnier des ASKÖ Ma. Theresia Steirisches Finale beim Saisonabschlußturnier in Eggendorf - ESV Naturfreunde Traiskirchen auf Rang 2 15 Mannschaften aus Niederösterreich und der Steiermark folgten der Einladung des ASKÖ Ma. Theresia zu derem Saisonabschlußturnier. Gespielt wurde in 2 Gruppen zu 7 und 8 Mannschaften. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen in der Aufstellung Wolfgang Heyderer, Peter Köstinger, Alex Mücke und Helmut Bruckberger erreichte in der Gruppe A hinter dem ungeschlagenen Union SV Aibl I den 2. Platz und konnte auch das Bahnenspiel gegen den Zweiten der Gruppe B, der SG St. Veit/Triesting mit 24:8 gewinnen. Dritter wurde der SCM Münchendorf I vor dem BEV Grünbach, dem WSV Traisen, ATUS Korneuburg und dem ESV Ma. Anzbach. In Gruppe B siegte die 2. Mannschaft der Union SV Aibl II. GRUPPE A  -  GRUPPE B  -  FINALERGEBNISSE  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 15. November 2014 - Martiniturnier des 1. AESV Bad Vöslau SSV Bad Deutsch Altenburg gewinnt das Vöslauer Martiniturnier vor dem ESC Wr. Neudorf und dem ESV Kottingbrunn - ESV Naturfreunde Traiskirchen auf Rang 8 11 Mannschaften spielten am Nachmittag des 15. November 2014 in der Vöslauer Thermenhalle beim Martiniturnier des 1. AESV Bad Vöslau um den Turniersieg und das Martinigansl beim “Franzlwirt”. Mit nur 1 Verlustpunkt (19:1) konnte sich das Team des SSV Bad Deutsch Altenburg vor dem ESC Wr. Neudorf (16:4 - 2.021), dem ESV Kottingbrunn (16:4 - 2.000) und dem KSV Flughafen Wien (16:4 - 1,666) durchsetzen. Auf den weiteren Rängen folgten der UES Matzen (10:10), der KSV Gutenstein (8:12), SV Hernstein (7:13), ESV Naturfreunde Traiskirchen (6:14) in der Aufstellung Brigitte Fagbemigun, Peter Köstinger, Helmut Bruckberger und Alex Mücke, der BEV Grünbach I (5:15), BEV Grünbach II (4:16) und letztlich der ASKÖ Ma. Theresia (3:17). ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  - 22. November 2014 - Eisturnier des ESV D´Eisbären Grafenbach in der Eisarena in Ternitz ESV SW Ternitz holt den Gruppensieg vor der SG Schmidsdorf/Küb und dem ESV Naturfreunde Traiskirchen 22 Teams aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark waren beim traditionellen Eisturnier des ESV D´Eisbären Grafenbach am Samstag, dem 22. November 2014 in der Eisarena in Ternitz am Start und spielten in 2 Gruppen um den Turniersieg. Mit Alex Mücke, Peter Köstinger, Leo Tomasini jun. und Wolfgang Heyderer hatte der ESV Naturfreunde Traiskirchen eine schlagkräftige Mannschaft am Start, die sich konzentriert und geschlossen den höherklassigen Gegnern stellte. Gruppensieger wurde der ESV Schwarz-Weiß Ternitz mit nur einer Niederlage vor der SG Schmidsdorf/Küb, die drei Niederlagen hinnehmen musste. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen belegte durch die bessere Stockquote den 3. Rang vor dem Team des ASKÖ Mödling. Auf den weiteren Rängen folgten der 1. Putzmannsdorfer EK, der 1. Neunkirchner SGV, 1. ESV Bad Fischau-Brunn, ESV Eisblume Payerbach, ESV Union Natschbach Loipersbach, ESV Naßbach und letztendlich der ESV Neue Heimat Pottschach.                          ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  -  8. Dezember 2014 - Bezirksmeisterschaft der Gruppe Mödiing KSV Flughafen Wien und ESV Naturfreunde Traiskirchen fixieren Aufstieg in die Gebietsliga Süd/Ost 7 Mannschaften der Bezirksgruppe Mödling traten am Montag, dem 8. Dezember 2014 auf der Kunsteisanlage in Mödling zum Kampf um den Bezirksmeistertitel an. Den beiden erstplatzierten Teams winkte der Aufstieg in die Gebietsliga Süd/Ost. Dem entsprechend war auch die Anspannung bei den teilnehmenden Mannschaften. Der ESV Naturfreunde Traiskirchen in der Aufstellung Alex Mücke, Peter Köstinger, Helmut Bruckberger und Wolfgang Heyderer erwischte einen optimalen Start und konnte die ersten drei Partien gegen den ESV Kottingbrunn, den ESC Wr. Neudorf und den ASKÖ Mödling für sich ent- scheiden. Gerade gegen den Nachzügler ESV Fischamend wollte es dann im vierten Spiel nicht so klappen und mussten sich die Naturfreunde Stockschützen letztendlich mit einem 13:13 Remis begnügen. Dennoch reichte es vor der Zwangs- pause noch für die Tabellenführung. Doch der ESC Wr. Neudorf und der KSV Flughafen Wien waren den Traiskirchnern mit je nur einer Niederlage dicht auf den Fersen. Nach der Pause standen die Naturfreunde dem KSV Flughafen Wien gegenüber, mussten eine 12:28 Niederlage einstecken und fielen hinter dem KSV und dem ESC Wr. Neudorf auf Rang 3 zurück. Nun hieß es im letzten noch ausstehenden Spiel gegen den 1. AESV Bad Vöslau zu gewinnen und darauf zu hoffen, dass einer der beiden direkten Konkurrenten noch Punkte abgibt. Der KSV Flughafen Wien spielte die letzte Partie trocken heim und holte sich den Bezirksmeistertitel und den Aufstieg 10:2 Punkten sowie einer Quote von 3,478. Da der ESC Wr. Neudorf im letzten Spiel noch vom ASKÖ Mödling geschlagen wurde, kostete ihnen das den 2. Aufstiegsplatz und fielen sie überdies noch in der Gesamtwertung hinter die Mödlinger auf Rang 4 zurück. Dadurch konnte sich der ESV Naturfreunde Traiskirchen vor Mödling und Wr. Neudorf mit einem Punkt Vorsprung über den 2. Platz und den damit verbundenen Aufstieg in die Gebietsliga Süd/Ost freuen. Auf Platz 5 landete der ESV Kottingbrunn, dahinter der ESV Fischamend und als Schlußlicht fungierte diesmal der 1. AESV Bad Vöslau. ENDERGEBNIS  -  ERGEBNISSE  -  MEINBEZIRK  -  9. Dezember 2014 - Bezirksmeisterschaft im Zielbewerb der Gruppe Mödiing Bei der Bezirksmeisterschaft im Zielbewerb auf der Kunsteisanlage in Mödling dominierte der ASKÖ Mödling in der Herren- und Damenwertung - Ferdinand Remischberger vom KSV Flughafen Wien holt den Bezirksmeister- titel im Seniorenbewerb Am Dienstagabend, dem 9. Dezember 2014 wurde auf der Kunsteisanlage in Mödling die Bezirksmeisterschaft im Zielbewerb ausgetragen. Leider blieb die Teilnehmeranzahl unter den Erwartungen, dafür wurde aber auf gewohnt hohem Niveau gespielt. Aus zeitlichen Gründen wurde diesmal nur ein Durchgang ausgetragen. Bei den Damen waren diesmal nur Elisabeth Paulitschke vom ASKÖ Mödling, die sich im Sommer den Landesmeistertitel holte und Gabriela Stosch vom ESV Kottingbrunn am Start. Den Sieg holte sich erwartungsgemäß Paulitschke mit starken 149 Punkten vor Stosch mit 81 Punkten. Bei den Herren dominierte der ASKÖ Mödling das Feld. Der Bezirksmeistertitel ging hier wie bereits im Sommer an Alfred Nager (150) vor Thomas Grubelnik (148), Hans Krempl (140), Leo Schwarzbauer (140) und Robert Schwarzinger (129). Erst auf Platz 6 findet sich mit Martin Hörl vom KSV Flughafen Wien (120) ein Nicht-Mödlinger. Bei den Senioren waren Peter Köstinger und Wolfgang Heyderer vom ESV Naturfreunde Traiskirchen am Start und lagen hier die Hoffnungen des Vereins natürlich auf Köstinger, der sich den Titel in der Vergangenheit bereits mehrmals erkämpfte. Letztendlich holte sich aber Ferdinand Remischberger vom KSV Flughafen Wien mit der Tagesbestleistung von 155 Punkten den Titel des Bezirksmeisters bei den Senioren. Vizemeister wurde hier Franz Wieser vom ESV Kottingbrunn mit 149 Punkten vor Oskar Hierath vom KSV Flughafen Wien mit 143 Punkten. Rang 4 belegte mit 134 Punkten Josef Wittmann - ebenfalls KSV Flughafen Wien. Rang 5 und 6 konnten dann Wolfgang Heyderer (133) und Peter Köstinger (131) für den ESV Naturfreunde Traiskirchen einnehmen. ERGEBNIS DAMEN  -  ERGEBNIS HERREN  -  ERGEBNIS SENIOREN  -  MEINBEZIRK  -